Gehen Sie also Ihren Weg weiter
voll Mut und vollkommenem Vertrauen.

Wochengedanken – Impulse zum geistlichen Leben im Alltag

Die Wochengedanken sind Zitate des hl. Franz von Sales und ein Schatz von konkreten Hinweisen,

  • wie wir unseren Glauben im Alltag umsetzen können
  • welche inneren Haltungen dabei hilfreich sind und
  • vor welchen Missverständnissen und Fehlern wir uns hüten sollen

Sie sind reichhaltige Kost für Kopf und Herz, die man mit Gewinn im Laufe einer Woche immer wieder bedenken kann. Sie geben uns wertvolle Anstöße und erweitern unseren Blick. Man merkt ihnen nicht an, dass sie vor 400 Jahre für Menschen einer ganz anderen Zeit geschrieben wurden. Sie wirken frisch, praxistauglich, inspirierend und zeugen von der tiefen Menschenkenntnis von Franz von Sales.

Sie möchten sich wöchentlich inspirieren lassen?

Geben Sie einfach Ihre Mailadresse ein und
klicken auf “Kostenlos abonnieren”.

19Jun

Wochengedanken: 19.06.21 – 26.06.21

0 Kommentare
"Sie möchten wohl, dass alles Frühling und Sommer sei; aber nein, meine liebe Tochter, Abwechslung tut not im Innern wie im Äußern. Erst im Himmel wird alles seiner Schönheit nach im Frühling sein, dem Ertrag nach im Herbst und der Liebe nach im Sommer."

( DaSal 5, 137)

12Jun

Wochengedanken: 12.06.21 – 19.06.21

0 Kommentare
"Wir können uns der Gegenwart Gottes nicht ununterbrochen bewusst sein; das vermögen nur die Engel. Es genügt, wenn wir so viel als möglich daran denken und oft den Geist zu Gott erheben."

( DaSal 2, 338)

05Jun

Wochengedanken: 05.06.21 – 12.06.21

0 Kommentare
"Ich wünsche Ihnen großen Mut und zwar einen, der nicht zimperlich ist; einen Mut, der ganz entschieden sagt: es lebe Jesus, und das ganz vorbehaltlos, der sich dabei weder um Süßes, noch um Bitteres, weder um Licht noch um Finsternis kümmert."

( DaSal 5, 152)

29Mai

Wochengedanken: 29.05.21 – 05.06.21

0 Kommentare
"Man verrichtet kleine Dinge dann in ausgezeichneter Weise, wenn man sie in sehr reiner Absicht und mit dem festen Willen tut, Gott zu gefallen."

( DaSal 4, 304)

 

nach oben