Wochengedanken – Impulse zum geistlichen Leben im Alltag

Die Wochengedanken sind Zitate des hl. Franz von Sales und ein Schatz von konkreten Hinweisen,

  • wie wir unseren Glauben im Alltag umsetzen können
  • welche inneren Haltungen dabei hilfreich sind und
  • vor welchen Missverständnissen und Fehlern wir uns hüten sollen

Sie sind reichhaltige Kost für Kopf und Herz, die man mit Gewinn im Laufe einer Woche immer wieder bedenken kann. Sie geben uns wertvolle Anstöße und erweitern unseren Blick. Man merkt ihnen nicht an, dass sie vor 400 Jahre für Menschen einer ganz anderen Zeit geschrieben wurden. Sie wirken frisch, praxistauglich, inspirierend und zeugen von der tiefen Menschenkenntnis von Franz von Sales.

Sie möchten sich wöchentlich inspirieren lassen?

Geben Sie einfach Ihre Mailadresse ein und
klicken auf „Kostenlos abonnieren“.

Datenschutzerklärung und Widerruf

14Apr

Wochengedanken: 14.04.18 – 21.04.18

0 Kommentare
"Seien Sie aus Liebe zu Gott ein wenig mutiger; sagen Sie hundertmal am Tag, aber von Herzen: "Gott will uns helfen", und Sie werden sehen, dass er es tut."

(DaSal 6,27)

07Apr

Wochengedanken: 07.04.18 – 14.04.18

0 Kommentare
"Ja, Theotimus, durch die Verheißung, dass der Himmel für uns bestimmt ist, erhöht Gott also einerseits unser Verlangen danach, aber er schwächt und zerstört gleichzeitig auch die Ängstlichkeit und Unruhe, die dieses Verlangen in uns erzeugt, so dass unsere Herzen durch die göttlichen Verheißungen eine friedvolle, bleibende Ruhe empfangen; und dies ist die Wurzel der hochheiligen Tugend, die wir Hoffnung nennen."

(DaSal 3, 141)

31Mrz

Wochengedanken: 31.03.18 – 07.04.18

0 Kommentare
"Ja, Theotimus, durch die Verheißung, dass der Himmel für uns bestimmt ist, erhöht Gott also einerseits unser Verlangen danach, aber er schwächt und zerstört gleichzeitig auch die Ängstlichkeit und Unruhe, die dieses Verlangen in uns erzeugt, so dass unsere Herzen durch die göttlichen Verheißungen eine friedvolle, bleibende Ruhe empfangen; und dies ist die Wurzel der hochheiligen Tugend, die wir Hoffnung nennen."

(DaSal 3, 141)

17Mrz

Wochengedanken: 17.03.18 – 24.03.18

0 Kommentare
"Unser Verstand fühlt nie größere Befriedigung als im Gedanken an Gott.."

(DaSal 3, 87)

 

nach oben