Wochengedanken: 27.04.19 – 04.05.19

“Gott wollte den Wechsel der Jahreszeiten: auf den Sommer sollte der Herbst, auf den Winter der Frühling folgen, damit wir einsehen, dass in diesem Leben nichts von Bestand, nichts ‘von Dauer’ (Koh 2,11) ist und alles Zeitliche ständig im Fluss, den Veränderungen und dem Wechsel unterworfen.”

(DaSal 2,50)